Datenschutzerklärung für die Buchung eines PoC-Antigen-Schnelltests auf SARS- CoV-2 oder eines PCR-Tests auf SARS-CoV-2 sowie weiteren Dienstleistungen (bspw. digitalen Impfnachweis)

Hiermit willige ich bezüglich der bei mir durchgeführten Tests (PoC-Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2) in die Verarbeitung meiner folgenden personenbezogenen Daten durch ASC Göttingen von 1846 e.V. (im Folgenden "Betreiber" genannt) und der Foth Group GmbH (im Folgenden "Softwaredienstleister" genannt) ein:

  • Vorliegen eines positiven PoC-Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests
  • Vor- und Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, Anschrift der Hauptwohnung oder des gewöhnlichen Aufenthaltsortes und, falls abweichend, Anschrift des derzeitigen Aufenthaltsortes bzw. Reisezielanschrift/aktueller Aufenthaltsort der nächsten 14 Tage
  • Telefonnummer (mobil), E-Mail-Adresse
  • Ausweisnummer
  • Impfstoff
  • Termin Erstimpfung
  • Termin Zweitimpfung

Meine Einwilligung erstreckt sich ausdrücklich auf die Verarbeitung von Gesundheitsdaten im Sinne des Art. 9 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) durch den Betreiber Softwaredienstleister. Ich bin damit einverstanden, dass mich der Betreiber/Softwaredienstleister über die von mir angegebenen Kontaktdaten über mein Testergebnis per Email informiert. Ich bin damit einverstanden, dass auf der Seite meines Testergebnisses auch die Angaben zu meiner Person zu finden sind und ich mit meinem Login mein Testergebnis auch online abrufen kann.

Diese Einwilligung ist freiwillig. Ich kann sie ohne Angabe von Gründen verweigern, ohne dass ich deswegen Nachteile zu befürchten hätte. Ich kann meine Einwilligung zudem jederzeit widerrufen; in diesem Fall werden meine Daten vom Betreiber/Softwaredienstleister unverzüglich gelöscht und ich werde vom Betreiber/Softwaredienstleister nicht über mein Testergebnis informiert. Im Falle eines positiven Testergebnisses werde ich durch die Teststelle unverzüglich informiert; ein Widerruf der Einwilligung ist insoweit nicht möglich, da es sich um eine meldepflichtige Krankheit nach Infektionsschutzgesetz handelt.

Der Widerruf erstreckt sich ferner nicht auf Datenverarbeitungen, die im Rahmen der Aufgabenerfüllung der zuständigen Behörden nach einer Meldung an diese stattfinden (vgl. Ziffer 4 der Informationen gemäß Art.13 DSGVO).

Für den Fall, dass ich für mehrere Personen Tests buche, erkläre ich, dass ich die Zustimmung zu der DSGVO Vereinbarung von den weiteren Personen eingeholt habe. Sie haben sich damit einverstanden erklärt, dass ich ihnen die Testergebnisse übermitteln darf und somit Einsicht in ihr Testergebnis erlange. Ein Widerruf der Personen ist jederzeit möglich.

Informationen gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

  • Vorliegen eines positiven PoC-Antigen-Schnelltests
  • Betreiber: ASC Göttingen von 1846 e.V., Danziger Str. 21, 37083 Göttingen
  • Softwaredienstleister: Foth Group GmbH, Morgensternstrasse 6, 12207 Berlin
  • Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten vom Softwaredienstleister finden Sie unter Datenschutz.
  • Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Prävention und Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 gemäß Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a) i.V.m. Art. 6 Abs. 1 UAbs.1 Buchst. a) DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeitet.
  • Empfänger von personenbezogenen Daten, Anlass der Offenlegung Zuständiges Gesundheitsamt im Rahmen von Meldepflichten gemäß Art. 9 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG).
  • Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten bis zum Widerruf der Einwilligung.
  • Betroffenenrechte: Sie haben das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 17 und 18 DSGVO). Wenn Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, wenn die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. e oder f DSGVO erfolgt (Art. 21 Abs. 1 Satz 1 DSGVO).

Falls Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben und die Verarbeitung auf dieser Einwilligung beruht, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung, wird durch diesen nicht berührt. Der Widerruf erstreckt sich nicht auf Datenverarbeitungen, die im Rahmen der Aufgabenerfüllung der zuständigen Behörden stattfinden (siehe Ziffer 4). Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Landesbeauftragten für den Datenschutz.